Tipps für die Wohnungssuche in Österreich

Gerade in den städtischen Ballungsräumen ist es hierzulande gar nicht so einfach, eine neue Bleibe zu finden. Vor allem bezahlbarer Wohnraum ist knapp, sodass es fast unmöglich ist, Wohnungen in den unteren Preissegmenten zu finden. Hinzu kommt, dass man als Vollzeit-Berufstätiger nur wenig Zeit für die Wohnungssuche aufwenden kann. Dennoch ist es nicht unmöglich, eine schöne Wohnung in einer von Österreichs Großstädten zu finden!

Zeitungsannoncen wenig aussichtsreich

Wer seit längerer Zeit nicht mehr umgezogen ist, wird wahrscheinlich zuerst am Samstag- oder Sonntagmorgen die Lokalzeitung aufschlagen und darin den Teil mit den Wohnungsannoncen durchforsten. Der Platz in den Inseraten ist jedoch meist knapp bemessen, weshalb man höchstens den Stadtbezirk, die Anzahl der Zimmer, die Größe sowie den Mietpreis erfährt. Dazu ist die Auswahl an Wohnungen meist auch noch verschwindend gering, weshalb die mit dem Textmarker hervorgehobene Ausbeute nicht überwältigend ausfällt. Meldet man sich dann auch erst einen Tag nach Erscheinen der Zeitung beim Vermieter, so bekommt man oft nur noch zu hören, dass diese Wohnung bereits vergeben sei. Möchte man über jenen Weg Erfolg haben, so muss man vor allem eines sein, nämlich blitzschnell!

Onlinesuche auf dem Immobilienportal immowelt.at

Tatsächlich kann man sich den morgendlichen Stress und Ärger am Frühstückstisch ersparen, indem man einfach in anderen Medien nach interessanten Inseraten sucht. Erfolgversprechend ist vor allem die Suche über das Internet, denn mittlerweile hat sich beinah der gesamte Immobilienmarkt in dieses verlagert. Für Österreich ist hier das Immobilienportal immowelt.at zu empfehlen, auf welchem man Objekte zur Miete oder zum Kauf in ganz Österreich finden kann. Das riesige Angebot wird dabei nach wenigen Klicks schnell übersichtlicher, da man nach bestimmten Suchkriterien filtern kann. Somit werden auch tatsächlich nur diejenigen Wohnungen angezeigt, welche die individuellen Anforderungen erfüllen! Noch leichter wird das Eingrenzen einer engeren Auswahl dank ausführlicher Beschreibungen sowie beigefügter Bilder. Letztere ermöglichen quasi bereits einen virtuellen Rundgang durch die Wohnung, sodass man sich so manche Besichtigung sparen kann. Gefällt dann eines der Angebote, so kann man mit dem Vermieter direkt über ein Kontaktformular einen Termin für die Besichtigung vereinbaren. Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich per E-Mail über neu eingestellte Angebote informieren zu lassen, wobei man sich dazu zuerst ein Benutzerkonto anlegen muss.

Tipps für den Besichtigungstermin

Sollte man im Zuge der Wohnungsbesichtigungen an Massenterminen teilnehmen, zu welchen gleich mehrere Interessenten erscheinen, so muss man hier den Vermieter auf sich aufmerksam machen. Kommen Sie nett mit diesem ins Gespräch und erkundigen Sie sich interessiert nach der Wohnung. Zuletzt ist es äußerst hilfreich, eine Mappe mit den erforderlichen Unterlagen für den Besichtigungstermin vorzubereiten. Schließlich sind Vermieter auch nur Menschen und entscheiden sich daher häufig für den Interessenten, bei welchem der Verwaltungsaufwand am geringsten ist.


 

1 Kommentar »

Alexandra Mayr schrieb am 29. November 2012 um 12:59

Hallo! Ich habe diesen Bericht mit großem Interesse gelesen, da auch ich mich schon mit diesen Problem herumschlagen musste. Ich hab mich darauf hin an die WAG gewandt und habe kurze Zeit später meine Traumwohnung gefunden. Kann ich also nur empfehlen. Unter http://www.wag.at/unternehmen/standorte/oberoesterreich/ findet man wichtige, auf OÖ-bezogene, Ansprechpartner und Informationen.

Kommentar schreiben

(erforderlich)

(required but will not be published)

(if you have one)

Bild einfügen:<img src="http://www.website.com/meinbild.jpg" alt="bildbeschreibung" />


 
Produced and © by Koller Jürgen | Impressum | Love and Joy to everyone