Eigentlich unglaublich welche Fülle an „Programmiersprachen“ es heutzutage so gibt…hier mal eine kleine Auflistung..morgen werd ich dann ein bisschen darüber erzählen worauf man sich als Multimedianer konzentrieren sollte.

  • .NET
  • ActionScript
  • ASP
  • Assembler
  • C
  • C#
  • C++
  • COBOL
  • Delphi
  • DHTML
  • ELAN
  • FORTRAIN
  • JAVA
  • Java Script
  • Lingo
  • LISP
  • LOGO
  • Macroassembler
  • Perl
  • PHP
  • PL/SQL
  • Prolog
  • Python
  • Ruby
  • Smalltalk
  • Turbo Pascal
  • UML
  • Visual Basic
  • WML
  • „XHtml“
  • XML
  1. Jaja, Turbo Pascal und Visual Basic habe ich noch gut in Erinnerung von der guten alten HTL-SChulzeit, aber weder damals noch heute check ich das *g* – genau so wenig PHP 🙁

  2. piu. wobei xhtml, xml, wml sind ja gar keine programmiersprachen. oder? sondern nur scriptingsprachen.
    ich möcht gern "smalltalk" können +g* hört sich lustig an.

    ich glaub aber, dass diese aufzählung nur die bekanntesten darstellen. es gibt sicher tausend-abbarten:

    für apple fällt mir da gleich apple-script und cocoa ein

    ich für meine wenigkeit, kann halbwegs action script und halbwegs xhtml.

    Dhtml verschindet glaub ich wieder a bisserl .seit xhtml & co, oder täusch ich mich da.

    auf jedenfall stellt knallgrau gerade: http://www.expo2005.or.at/
    online. -> da sieht man gleich auf da startseite eine zeitvisualisierung, die ich in actionscript umgesetzt und darunter eine kalender-leiste, der via Dhtml läuft.

    lg
    smeidu

  3. Ja also da gibts mindestens noch doppelt so viele aber i wollt mi da jetzt ned zu sehr reinsteigern sonst hätt mir das wieder keine Ruhe gelassen 🙂 Die Expo Seite find ich wirklich fesch!! Sehr sehr nett geworden!

  4. Leutz,
    die hälfte davon sind keine Programmiersprachen.
    .NET ist ein Framework, ActionScript, ASP, PHP sind Scriptsprachen,
    DHTML steht für dynamic HTML und ist einfach ein umschreibung für eine Mischung aus HTML und JS, PL/SQL ist eine Erweitung für Prozeduren von Oracle des SQL Standards was eine Query Language ist für Datenbankabfragen, UML (Unified Modelling Language) beschreibt nur wie Diagramme auszusehen haben, hat also gar nicht mit einer Programmiersprache gemein, außer das man mit bestimmten Tools aus diesen Diagrammen Code generieren kann.
    HTML, XML, WML, XHTML sind beschreibende Sprachen, haben auch wenig mit Programmierung zu tun, da keinerlei Logik dahinter steht.

Sag was zu Whatever Kommentar abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>