Bald erscheint das wohl bisher mit Abstand Beste Buch von David Lachapelle. Dieses Buch „Artists & Prostitutes“ ist aber auf keinen Fall gewöhnlich sondern verdient sich das prädikat extravaganz. Ich hab lange überlegt ob ichs mir zulegen soll – quasi als Wertanlage, habs aber dann doch gelassen.

Buch & Wertanlage?

…das passt im normalfall wirklich nicht zusammen aber in diesem Fall ist dieser Zusammenhang berechtigt.
Das Buch hat 688 Seiten und erscheint in einem XL Format von 345×500 mm – verpackt in einer wunderschönen & hochqualitativen Box. In dem Buch befinden sich die Besten „full-Page images“ von David Lachapelles 20 jähriger Karriere.

Limitierte Auflage

Das Buch erscheint in einer limitierten Auflage von 2500 Stück – jedes per Hand durchnummeriert und signiert vom Fellini der Fotografie. Der Preis des guten Stückes beläuft sich im Vorverkauf auf satte 1250€ – ab Veröffentlichung dann auf 1500. Als großer Fan von Lachapelle wäre ich schon bereit diesen Preis zu bezahlen – da ich aber derzeit auf Wohnungssuche bin wäre es nicht wirklich sinnvoll so viel Geld in ein Buch zu investieren.

Reproduced in Pan4C

688 Seiten voller gestochen scharfer Hochglanzbilder in feinster Qualität (reproduced in Pan4C – the finest reproduction technique available today)! Ich hoff ich bekomms irgendwann mal zu Gesicht – ist bestimmt ein wunderbarer Augenschmaus und eine Inspirationsquelle sondergleichen.

  1. heh ja das buch is jetzt in aller munde.
    bezüglich preis… ich seh das in der kategorie schon vielmehr als kunstwerk anstatt als "buch" – masse, qualität, und größe zeigen das ja u.a. auf.
    in dem sinne geht da jeder preis durch. same thing wenn sich irgendwer kunstbilder, skulpturen etc. kauft.
    nur dass du halt bei büchern, vorallem mit der qualität etc. schon mal nette grundkosten hast bei der produktion :]

Sag was zu Unity Kommentar abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>