Eine natürliche Gartengestaltung liegt voll im Trend. Das betrifft sowohl die dortige Bepflanzung und die sich ansiedelnden Tiere als auch mögliche Gewässer. Für den eigenen Garten bieten sich Schwimmteiche oder Naturpools als natürliche Gewässer an. Beide sind ökologisch einwandfrei und sorgen für eine einzigartige Atmosphäre in gewohnter Umgebung. Aber das ist noch lange nicht alles: Neben einer optisch ansprechenden Anlage haben beide Gewässer noch einen praktischen Nutzen: Sie bieten an heißen Sommertagen jede Menge Badespaß! So kann man sich ohne viel Aufwand einfach ins kühle Nass im eigenen Garten begeben und ein paar gepflegte Runden ziehen.

Naturpool oder Schwimmteich: Was ist der Unterschied?

Bei einem Naturpool stehen dem Nutzer circa 85 Prozent als Schwimmfläche zur Verfügung. Bei einem Schwimmteich sind es lediglich 50 Prozent, die man zum Schwimmen nutzen kann. Unter Pool for Nature gibt es zahlreiche Informationen zu beiden Gewässerarten. Ähnlich einem klassischen Swimmingpool, kann auch der Naturpool mit technischen Raffinessen wie Scheinwerfer, Wärmepumpe, Gegenstromanlage und Abdeckung ausgestattet werden. Auf diesen Komfort muss bei einem Schwimmteich natürlich verzichtet werden. Dafür erlebt man Flora und Fauna dort hautnah. Zahlreiche Pflanzen und Tiere werden in dem natürlichen Biotop ein Zuhause finden. Grundsätzlich ist das System „Naturpool“ etwas einfacher zu handhaben. Bei einem Schwimmteich sind nicht alle möglichen Prozesse im Voraus planbar. Mitunter ist mit Unvorhergesehenem zu rechnen.

Welches ist das bessere System?

Allgemein lässt sich diese Frage nicht beantworten. Schließlich sind die Anforderungen eines jeden Hausbesitzers doch sehr unterschiedlich. Vor der Installation sollte man sich daher fragen, wie man Schwimmteich oder Pool nutzen möchte und welche Bedingungen man selbst an das Gewässer im heimischen Garten stellt. Für kleinere Gärten ist schon von der Größe her ein Naturpool die bessere Variante. Auch wer großen Wert auf Komfort und Hygiene legt und weniger gern mit bestimmten Lebewesen das Bassin teilt, ist mit einem Naturpool besser beraten. Vor der Anschaffung ist eine umfangreiche Beratung oft lohnenswert. Hier erhält man weitreichende Informationen, um den tatsächlichen Aufwand und Nutzen eines Gewässers besser abschätzen zu können. Dazu gehört auch, dass man sich im Vorwege mit den Pflegehinweisen auseinandersetzt. Dieser Aufwand sollte ebenso vor der Anschaffung in Augenschein genommen werden.

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>