Gedicht – Der kleine Zauberer

Es war einmal ein Zauberer,
ganz klein und unscheinbar,
doch was er damals zauberte,
das war echt wunderbar.

In seinen Hut da legte er,
den schönsten Stern hinein,
dazu noch etwas Schoki,
denn süß sollte es sein.

Als nächstes war ein Stück,
vom bunten Regenbogen dran,
gefolgt von ein paar Rosen
und einem schönen Schwan.

Ein kleiner süßer Schmetterling,
musste zum Schluss noch rein,
dazu noch sanfte Küsse,
genau so sollt es sein.

Nun nahm der kleine Zauberer,
ganz langsam seinen Hut,
sprach einen kleinen Zauber aus
und fühlte es wird gut.

Das Ergebnis war so wundervoll,
so schön wie 1000 Sterne,
und jeder der es sah,
hatte es sofort gerne.

Du möchtest wissen was es war?
es lässt dir keine Ruh?
Sieh einfach in den Spiegel,
dass Ergebnis das warst du.

© Jürgen Koller - written for BMFJ


Ein Kommentar

  1. BMFJ 30. April 2011 um 23:27

    MA DANKE KOKSE...das i i schee bin weiß ich ja...aber so sche wie 1000 sterne? i donkt da gonz herzlich!!! lg grandmasterflash

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


 
Produced and © by Koller Jürgen | Impressum | Love and Joy to everyone