Im schnelllebigen Musikbusiness schießen auf der einen Seite laufend neue „Popsternchen“ aus den Boden, auf der anderen Seite geraten große Künstler schnell in Vergessenheit. Aus beiden Bereichen möcht ich euch heute kurz jeweils eine Person vorstellen.

The new one – Rihanna

Der Superstar dieses Spätsommers 2005 ist wohl ohne Zweifel die junge Rihanna. Ihr Song „Pon de Replay“ läuft derzeit ununterbrochen auf allen Musiksendern und so mausert sie sich langsam aber doch zum „Superstar“. Die 17 jährige verfügt ohne Zweifel über jede Menge Talent + das Video macht riiichtig Stimmung und Lust auf mehr. Ihr Debutalbum trägt den Namen „Music of the Sun“, enthält 13 Titel und ist bei uns ab 5. September erhältlich.
Definitiv ein heißer Musictipp!

Music of the Sun @ Amazon
Official Rihanna Website

The old one – Vanessa Williams

Den meisten wird wohl zu dem Namen jetzt nicht viel einfallen – ist auch nicht weiter schlimm. Im Deutschsprachigen Raum ist die Lady auch nich unbedingt soo bekannt wie dies in Amerika der Fall ist. Dort kennt man das schöne Ausnahmetalent nur zu gut. So darf sich die vielfältige Miss Williams unter anderem auch mit dem Titel „Miss America (1983)“ schmücken. Neben der Karriere als Schönheitskönigin und Schauspielerin widmete sie sich natürlich auch dem Gesang – zum Glück kann man da nur sagen. Unvergessen ist auf jedenfall ihr Song „Save The Best For Last“. Wem der Song jetzt überhaupt nichts sagt der sollte sich unbedingt das Video dazu ansehen – ohne Zweifel eine der schönsten Balladen weit & breit. Mit Everlasting Love hat die 1963 geborene New Yorkerin erst kürzlich ein neues Album veröffentlicht.

Official Vanessa Williams Website
Greatest Hits of Vanessa Williams @ Amazon
Everlasting Love @ Amazon

  1. LA BOMBE ALGERIENNE schreibt:

    RIHANNA TES TROP BELLE EN PLUSE TA UNE VOI MAGNIFIQUE BEYONCE E
    ELLE DOI TRO AVOIR LA MORT DE LA PAR DE LA BOMBE ALGERIENNE
    LE TE KIFF A MORT

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>