Die French Open 2007 gehen schön langsam in die Entscheidende Phase über. Mit Sybille Bammer ist die letzte Österreichische Beteiligung im Achtelfinale gegen die Nr. 1 Justine Henin chancenlos ausgeschieden. Das wohl spannenste Match der bisherigen French Open lieferten sich Patty Schnyder und Maria Sharapova. Die Schweizerin hatte schon 2 Matchbällte, konnte diese gegen die immer druckvoll spielende Russin aber nicht nutzen. Nach 6:3 und 4:6 ging der letzte Satz nach 77 Minuten mit 7:9 an Maria Sharapova. Ein wirklich großes Spiel von beiden Damen.

Vaidisova in Topform

Von den letzten 8 Damen sticht unter anderen die junge Nicole Vaidisova heraus. Die Tschechin und Nummer 6 der Setzliste hat bislang noch keinen Satz abgegeben. Im Achtelfinale hat sie ihrer Gegnerin Tathiana Garbin gerade mal 4 Games gelassen. Im Viertelfinale gehts nun gegen Jelena Jankovic die ebenfalls ein großartiges Turnier spielt. Highlight ist auf jeden Fall die Begegnung zwischen Justine Henin und Serena Williams. Die anderen beiden Viertelfinalpartien lauten: Ana Ivanovic – Svetlana Kuznetsova sowie Anna Chakvetadze gegen Maria Sharapova.

Federer und Nadal….wie immer

Beängstigend sind wiedermal die Leistungen von Roger Federer und Rafael Nadal. Beide stehen wiedermal unter den letzten 8 und haben noch keinen Satz abgegeben. Nadal hatte heute die erste richtige Bewährungsprobe gegen Lleyton Hewitt. Mit 6:3 6:1 und 7:6 konnte er das Match aber relativ klar (bis auf den 3. Satz der richtig eng war) für sich entscheiden. Federer hatte gestern mit Mikhail Youzhny mal einen starken Gegner, gewann aber trotzdem in 3 Sätzen mit 7:6 6:4 6:4. Ich kann mir ja einfach nicht vorstellen, dass die beiden wieder im Finale aufeinander treffen, diese Konstanz wäre bzw. ist bereits einfach abnormal. Die Viertelfinalpartien der Männer lauten jedenfalls:

  • Roger Federer – Tommy Robredo
  • Nikolay Davydenko – Guillermo Canas
  • Novak Djokovic – Igor Andreev
  • Carlos Moya – Rafael Nadal

Davydenko gegen Federers „Angstgegner“ Canas wird super spannend werden – Moya gegen Nadal ebenfalls interessant.

Nikola Hofmanova in Runde 2 bei den Junioren

Erfreuliche Meldung noch von der jungen Österreicherin Nikola Hofmanova, sie hat die erste Runde bei den Junioren gegen Tatiana Bua überstanden und trifft nun auf die Französin Sherazad Benamar.

  1. Die heißt vermutlich Niki Hofmann aber damit alle Welt glaubt.. huiii die muss ja Tennis spielen können vor der müss ma angst haben => habens einfach den Namen geändert auf Nikola Hofmanova und sagen der Presse das sie in der Tschechei geboren ist^^

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>