3 Leute gehen in ein Hotel. Das Zimmer kostet 30 Euro. Jeder der 3 zahlt also einfach 10 Euro, somit ist das Zimmer bezahlt. Jetzt kommt der Hotelmanager und berichtet, dass das Zimmer doch billiger geworden ist und nur 25€ kostet. Die 3 Leute können sich die 5 Euro bei der Rezeption abholen. Bei der Rezeption angekommen wirds jetzt für den Rezeptionisten schwierig. 5 Euro sind etwas schwierig aufzuteilen auf 3 Leute. Deshalb gibt der Rezeptionist jedem der 3 Leute einen Euro zurück und die 2 Euro die übrig bleiben behält er sich einfach. Nachdem nun jeder der 3 Leute einen Euro zurückbekommen hat, hat jeder nur 9 Euro für das Zimmer bezahlt. 3×9 = 27 + 2€ die sich der Rezeptionist behalten hat sind 29€.
Wo ist also jetzt der eine Euro geblieben?

  1. Mikrosenshi schreibt:

    Armer Pagenjunge. Wenn das Zimmer nur noch 20 Euro gekostet und der Rezeptionist lediglich einen Euro behalten hätte, dann wäre er um einiges besser davongekommen. 😀

  2. Anonymous schreibt:

    faaaaalsche tatsachen 🙂
    27e wurden geblecht… sind 2e eingeschnorrtes fürn verkäufer auf den 25e „realpreis“ (25+2=27), und 3e bonus für kunden aufn echten preis (27+3=30)

    die 2e die sich der verkäufer „eingeschnorrt“ hat warn ja nie real im handel sondern bloß restgeld auf den fiktiven 25e preis, deswegen geht da die rechnung auch andersrum, also von 30e runter auf 25e (30-3bonus=27, bleibt 2eingeschnorrtes auf 25)

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>