Der Saisonauftakt der Veilchen verlief heute nur mäßig erfolgreich. Positiv war, dass sich 8000 Besucher im Horrstadion eingefunden haben, was aufgrund der derzeitigen Umbauten die Höchstkapazität ist. Die Stimmung war ganz in Ordnung, das Spiel hingegen weniger.

Bis zu Minute 77 ein schwaches Spiel

Die erste Halbzeit hat die Austria so gut wie ganz verschlafen, was sich auch beim Treffer zum 0:1 für Kärnten durch Chaile bemerkbar machte. Die zweite Halbzeit war bis zur Einwechslung von Rubin Okotie auch nicht besonders, danach kam aber deutlich mehr Schwung ins Spiel. In der 77. Minute gabs dann Elfemter nach Foul an Okotie. Acimovic netzte ohne Probleme ganz souverän ein. Danach kam doch noch mal richtig Stimmung im Stadion auf und mehr Bewegung ins Spiel. Okotie hatte bei einem Lattenschuss Pech und einige weitere gute Aktionen in den Schlussminuten blieben ebenfalls erfolglos. So blieb am Ende ein Punkt gegen Kärnten womit man natürlich nicht wirklich zufrieden sein kann. Positiv erwähnen muss man neben Rubin Okotie auch den Neuzugang Sun Xiang, der eine gute Partie absolvierte, viele Meter hinlegte und bei Freistößen und Eckbällen seine Gefährlichkeit zeigte.

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>