Es gibt kaum etwas interessanteres als Geschichte – vor allem wenn es um große Persönlichkeiten von damals geht, wie etwa Mohandas Karamchand Gandhi oder Albert Einstein. Gandhi lebte von 1869-1948 und erreichte 1947 durch seinen gewaltfreien Widerstand bekanntlich das Ende der britischen Kolonialherrschaft über Indien. Er zählt wohl ohne Zweifel zu den beeindruckensten Persönlichkeiten unserer Zeit.
Auch der große Albert Einstein lebte in dieser Zeit (und nicht vor 200 Jahren wie so mancher denkt :)) – nämlich von 1879-1955 und hielt sehr viel von Gandhi. Die beiden haben sich leider nie getroffen, jedoch schrieb Einstein 1931 folgenden Brief an Gandhi:

Brief von Albert Einstein an Gandhi

Verehrter Herr Gandhi!
Ich benutze die Anwesenheit Ihres Freundes in unserem Hause, um Ihnen diese Zeilen zu senden. Sie haben durch Ihr Wirken gezeigt, dass man ohne Gewalt Grosses selbst bei solchen durchsetzen kann, welche selbst auf die Methode der Gewalt keineswegs verzichtet haben. Wir dürfen hoffen, dass Ihr Beispiel über die Grenzen Ihres Landes hinaus wirken und dazu beitragen wird, dass an die Stelle kriegerischer Konflikte Entscheidungen einer internationalen Instanz treten, deren Durchführung von allen garantiert wird. Mit den Ausdruck aufrichtiger Bewunderung
Ihr Albert Einstein.
Ich hoffe, dass ich Sie noch einmal von Angesicht sehen werde.

Gandhis Antwort an Einstein

Gandhi antworte mit den Zeilen:
DEAR FRIEND,
I was delighted to have your beautiful letter sent through Sundaram. It is a great consolation to me that the work I am doing finds favour in your sight. I do indeed wish that we could meet face to face and that too in India at my Ashram.
Yours sincerely,
M. K. GANDHI

Also übersetzt so viel wie:
Lieber Freund,
ihr schöner Brief (durch Sundaram überbracht) hat mich zutiefst erfreut. Es ist mir ein großer Trost, dass meine Arbeit in Ihren Augen Anerkennung findet. Es ist in der Tat auch mein Wunsch, dass wir uns einmal von Angesicht zu Angesicht treffen können, gerne in Indien in meinem Ashram.
M. K. GANDHI

Wie gesagt kam es leider nie zum Treffen der beiden, dafür traf Einstein zwei andere hoch angesehene Indische Persönlichkeiten. 1930 traf er Rabindranath Tagore – der 1913 den Nobelpreis für Literatur erhielt und somit der erste erste Asiatischen Nobelpreisträger war und 1949 traf er Jawaharlal Nehru – den ersten Ministerpräsidenten Indiens und damaliger Privatsekretär von Gandhi.

Einstein über Gandhi – Audio File

Hier noch ein live Mitschnitt von Albert Einstein über Gandhi.

[audio:https://www.kollermedia.at/wp-content/uploads/news/einstein_on_gandhi.mp3]

I believe that Gandhi’s views were the most enlightened of all the political men in our time.
We should strive to do things in his spirit: not to use violence in fighting for our cause, but by non-participation in anything you believe is evil.

Schöne Worte von Einstein, die keineswegs selbstverständlich waren und irgendwie schräg, wenn man sich bewusst macht dass das alles erst vor ca. 70-80 Jahren stattgefunden hat.

Quelle von den Briefen & Audiomitschnitt: http://www.gandhiserve.org

  1. it was my father sundaram who visited prof.einstein with wilfrid israel in i931,as a young emmisary of mahatma gandhi-after talking to einstein for two hours,got this letter to take with him to London.iam delighted about this article.saraswati in germany

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>