Österreich ist ein sehr beliebtes Reiseziel und wir können auch vollkommen nachvollziehen, warum das so ist. Das Land beherbergt so viele verschiedene Attraktionen und Möglichkeiten besondere Zeit zu verbringen, dass die Auswahl dabei wohl das schwerste ist. Wenn Sie einen Trip nach Österreich planen oder vielleicht schon alles feststeht, sich aber noch nicht sicher darüber sind, was Sie eigentlich machen werden, hier einige Vorschläge und Inspirationen, die Ihnen mit Sicherheit weiterhelfen werden.

Besuchen Sie das Schloss Schönbrunn und wandern Sie auf dem magischen Gelände des Schlosses.

Das Schloss Schönbrunn ist das größte Schloss Österreichs und eines der wichtigsten Attraktionen der österreichischen Kultur. Das Land ist Stolz auf dieses Schloss und das zurecht, da es nur mit den Worten wunderschön zu beschreiben ist. Das Schloss wurde im 17. Jahrhundert als Sommerresidenz für die dort ansässige Adelsfamilie erbaut und steht seit dieser Zeit fast unverändert. Der Name des Schlosses geht auf einen Prinzen Österreichs zurück, der beim Anblick eines Brunnens in der Nähe des Schlosses ausrief: „Welch‘ schöner Brunnen!“. Das Schloss Schönbrunn liegt in der Hauptstadt Wien und ist mit Sicherheit einen Abstecher wert! Neben dem Schloss befindet sich auf dem Gelände auch der älteste Zoo der Welt. Dabei handelt es sich um den Tiergarten Schönbrunn, der ganze 16ha umfasst. Wer schon einmal das Schloss besuchen möchte, sollte dann auf jeden Fall auch genug Zeit einplanen, um einen Blick auf den Tiergarten zu werfen. 

Blicken Sie auf die wundervolle Landschaft Tirols auf der Innsbrucker Nordkettenbahn.

Österreich ist ein Land mit vielen Sportbegeisterten. Familien versammeln sich oft zu Eishockeyspielen, und auch Fußballspiele ziehen viele Menschen an! Die Nation hat eine Fülle von Stars in der Sportindustrie wie Red Bull, wenn es um Extremsportarten geht, und Bwin auf Wettseiten. Neben dem Profisport treiben die Österreicher generell gerne Sport, vor allem Wandern. Hierfür nehmen sie die Nordkettenbahn in Innsbruck, eine Schienenseilbahn mit Gondeln, die Besucher besteigen um eine atemberaubende Tour durch die Tiroler Landschaft genießen zu können. Die Bahn startet in der Innsbrucker Innenstadt und fährt dann über mehrere Stationen, mitunter dem Stadtteil Hungerburg und Seegrube und endet auf der Bergstation Hafelekar. Die Nordkettenbahn ist aufgrund der Endstation sehr gut mit geplanten Wanderungen im umliegenden Gebirge zu kombinieren, da im Anschluss die Wanderung direkt losgehen kann. Und wer einmal die Landschaft aus der Luft betrachten konnte, der wird nur darauf brennen so schnell wie möglich das Gebirge auch zu Fuß erkunden zu können.  Die Innsbrucker Nordkettenbahn zieht jedes Jahr Hunderttausende von Besuchern an und wird jährlich instandgehalten. Ende der 1920er Jahre wurde sie erbaut. 

Endlich mal das originale Wiener Schnitzel! Auch das sollten Sie unbedingt probieren.

Das Wiener Schnitzel ist ein wahres Zeichen der Österreichischen Küchenkultur. Nirgendwo sonst schmeckt das Schnitzel so gut, wie in Wien. Wer sich also in Wien aufhält, der muss einfach mal ein Wiener Schnitzel zu sich nehmen. Vielleicht einfach nur um mal zu schauen, ob an dem berühmten Wiener Schnitzel wirklich etwas dran ist, oder ob es sich dabei nur um ein leeres Versprechen handelt. Das Wiener Schnitzel wird aus dünn geklopftem Kalbsfleisch zubereitet. Das Fleisch wird natürlich zunächst in einer speziellen Panade eingelegt und dann goldbraun und knusprig frittiert. Serviert wird es meistens mit Pommes und einer frischen Zitrone. Nebenbei ist der dazu angebotene Kartoffelsalat nochmal ein Highlight für sich, muss aber nicht immer sein, da die Wiener das Schnitzel auch gerne mal ohne Salat genießen. Besondere Empfehlung: Das Restaurant Figlmüller macht die besten Schnitzel in ganz Wien!