Auf derstandard.at sieht man seit gut einer Woche einen Banner von www.roterstillstand.at (die Website wird von der ÖVP betrieben). Auf dieser Website wird einem vorgerechnet, wer sich wieviel durch die Mehrwertsteuersenkung auf Lebensmittel ersparen würde. Das Ergebnis dort zeigt, dass sich die „Reichen“ bei einem Einkauf 47€ ersparen würden, die „normalen Österreicher“ lediglich 47 Cent. Ok, sieht man sich diese Einkaufszettel etwas genauer an, wird einem sofort klar dass dieses Rechenbeispiel unsinng ist. Beim Einkaufszettel der Reichen werden Lebensmittel um 1034€ gekauft, bei dem der „Famlie Österreicher“ um ganze 10,42€. Da überrascht es natürlich nicht dass man sich bei 1034€ mehr ersparen kann als wenn man Lebensmittel um 10€ kauft. Im Endeffekt liegt die Ersparnis bei beiden Beispielen bei 4,5%. Das Rechenbeispiel auf der Website ist also einfach nur schwachsinnig und sagt im Grunde überhaupt nichts aus.

  1. DaSnopcheck schreibt:

    Eine Mehrwertsteuer-Senkung is sowieso absoluter Schwachsinn, sollten die Ursachen für die Teuerung der Lebensmittel bekämpfen, und ned einfach irgendwas billiger machen oder senken! Tzzz…

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>