In den ersten Monaten des Jahres 2009 werden wie immer die Laureus World Sports Awards für die Besten Sportler des Jahres vergeben. In der begehrtesten Kategorie „Bester Sportler des Jahres“ gewann Roger Federer in den letzten 4 Jahren. Dass er diese Sportauszeichnung auch für 2008 wieder bekommen wird ist eher unwahrscheinlich. Den Titel werden sich wohl folgende 3 Herren untereinander ausmachen.

Michael Phelps

Der Schwimmsuperstar Michael Phelps hat in Peking 8 Olympische Goldmedaillien gewonnen, 7 davon mit neuem Weltrekord, 1x mit neuem Olympischen Rekord. Er ist nun außerdem der erfolgreichste Olympia Teilnehmer aller Zeiten.

Rafael Nadal

Der Spanier hat es geschafft, Roger Federer als Nummer 1 der Welt abzulösen. Insgesamt hat er dieses Jahr bereits 8 Turniere gewonnen. Neben seinem vierten French Open Titel in Serie konnte er auch zum ersten mal Wimbledon gewinnen sowie Gold bei den Olympischen Spielen in Peking.

Usain Bolt

Der Jamaikanische Leichtathlet hat bei Olympia Geschichte geschrieben. Gold in 100m, Gold in 200m und Gold in der 4×100 Meter Staffel – und alles mit neuem Weltrekord. Mehr kann man bei Olympia in der Leichtathletik nicht erreichen.

Es wird also ein sehr enges Rennen um den Besten Sportler des Jahres 2008 – ich tippe auf Michael Phelps, vor Usain Bolt und Rafael Nadal. Roger Federer würde ich an Platz 4 reihen (French Open & Wimbledon Finale, US Open Sieg, Olympisches Gold im Doppel). Was meint ihr?

  1. Is des jetzt leicht a Sportblock mit schwerpunkt Tennis oder wie? Des intressiert doch niemanden ausser den Kokse^^ Keine Kommentare bei zig Artikel und nur modige Views. Dans ma net die kollermedia.at Webseite runterwirtschaften Herr Koller!!

  2. Blog ned Block *g* 🙂 Najo i bin ja ka Zeitung oder sonst was – kann ja zum Glück schreiben was ich wlll. Irgendwann wird schon mal wieder was dabei sein wo die leut was kommentieren.

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>