Das Zischka Tenniscamp in Portorož liegt nun hinter mir und war doch besser als erwartet. Die Trainingseinheiten mit Chef-Coach Günter Grimberg waren nicht nur lehrreich sondern auch unterhaltsam und die eingeteilte Gruppe war von der Spielstärke her sehr ausgeglichen und somit optimal. Positiv hervorzuheben war noch, dass man neben den Trainingseinheiten jederzeit gratis spielen konnte.

Top 20 Spielerin am Nebenplatz

Nicht schlecht gestaunt habe ich, als am Platz neben uns die ehemalige Top 20 Spielerin Katarina Srebotnik trainiert hat. Die Slowenin hat bereits 4 Einzeltitel und 22 Doppeltitel auf der WTA Tour gewonnen sowie 3 Grand Slam Titel im Mixed Doppel. Die Geschwindigkeit und Präzesion der Schläge war wirklich schwer beeindruckend – da sieht man erst wie gut die Weltspitze eigentlich ist. Das war im Prinzip mein persönliches Highlight in Portorož.

Im Großen und Ganzen kann man das Zischka Tenniscamp in Portorož mit gutem Gewissen weiterempfehlen und ich werd wohl sicher auch wiedermal bei einem teilnehmen.

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>