Der richtige Content ist für den Erfolg einer Website essentiell. Wenn man weiß was die Leute gerne lesen bzw. Besucher auf die Website zieht, hat man schon halb gewonnen. Grundsätzlich ist es von Vorteil, wenn man auf seiner Website ein bestimmtes Thema behandelt, sich darauf konzentriert und somit gezielt eine Zielgruppe anspricht. Schreibt man über Gott & die Welt, spricht man zwar wohl möglich eine größere Anzahl an Personen an, jedoch wird man diese Zielgruppen nicht alle an die Seite binden können, da die Beiträge zu verschieden sind und man für keine der Zielgruppen als Anlaufstelle Nr. 1 gilt.

1300 Beiträge, 14 Kategorien

Schreibt man nun trotzdem über alles mögliche (weil man viele Interessen hat), sollte man sich die Zeit nehmen und analysieren welche der gemischten Beiträge am Besten angekommen sind. Bei meiner Website sind dies nun rund 1300 Beiträge, die in 14 Kategorien abgelegt sind. In Hinsicht auf das Experiment „1000 € pro Monat mit der eigenen Website“ wird es nun Zeit zu analysieren welche Beiträge am meisten Besucher gebracht haben.

Scripts, Pattern, Listen

Ein Blick auf die Statistiken ergibt ganz klar, dass die gratis Hintergrundbilder (Pattern4u) die meisten Besucher angezogen haben. Danach folgen Auflistungen und gratis Scripts wie „Easy CSS Tooltip“, „The Ultimate Jquery Plugin List“, „Easy Tab Script 1.2“. Diese Beiträge sind mit großem Abstand die erfolgreichsten. Also kurz und bündig kann man bei meiner Website den Schluss ziehen – „alles was nützlich oder gar gratis ist bringt Besucher“.

Geklickte Kategorien – Qualität statt Masse

Sieht man sich die Klicks auf die Kategorien an und beachtet die Anzahl der Beiträge in den Kategorien, erhält man ein doch überraschendes Ergebnis. Trotz der wenigen Beiträge, wurden die Kategorien Scripts & Games am meisten geklickt. Die Kategorie Sport mit den meisten Beiträgen, liegt bei den Klicks nur im Mittelfeld.

  1. scripts (59 Beiträge)
  2. games (25 Beiträge)
  3. music (260 Beiträge)
  4. webnews (202 Beiträge)
  5. movies-videos-spots (156 Beiträge)
  6. privat (199 Beiträge)
  7. sport (263 Beiträge)
  8. kollermedia.at (97 Beiträge)
  9. work (67 Beiträge)
  10. kunst und kultur (30 Beiträge)
  11. kochrezepte (7 Beiträge)
  12. rätsel (10 Beiträge)
  13. Politics (43 Beiträge)

Sex Sells

Erwähnen sollte ich vielleicht auch noch einen Beitrag der komplett aus der Reihe tanzt und trotzdem sehr weit vorne liegt was die Besucher angeht. Über 32.000 mal wurde der Beitrag „Gina Lisa Sex Tape“ aufgerufen – 1900x als ich den Beitrag verfasst habe, 3100x am Folgetag und 3300x am zweiten Tag. Da sieht man also auch ganz deutlich, dass man mit solchen Beiträgen innerhalb aller kürzester Zeit eine große Masse an Besuchern auf die Website ziehen kann.

Resume

Für meine Website bedeutet das nun rein Besuchermäßig, dass ich den Fokus auf Scripts und Auflistungen nützlicher Tools/Links legen sollte. Grundsätzlich kann man auch sagen, dass die Anzahl der geschriebenen Beiträge relativ wenig mit der Besucheranzahl zu tun haben. So kann ein interessanter Artikel 100x mehr Besucher anziehen als 10 langweilige Beiträge. Da sieht man also wieder mal dass es nicht auf Quantität sondern auf Qualität ankommt.

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>