Ludwig van Beethoven, geboren 1770 in Bonn, gestorben 1827 in Wien, war der wohl genialste Komponist der je auf Erden wandelte. Die meisten kennen natürlich seine 9. Sinfonie oder zumindest das Hauptthema des letzten Satzes, dass dann 1985 zur Europahymne wurde oder die 5. Sinfonie mit ihrem berühmten Anfangsmotiv. Neben den beiden Sinfonien gab es aber natürlich noch 7 weitere die nicht minder interessant sind.

Die 7. Sinfonie

Die 7. Sinfonie ist in den Jahren 1811-1812 entstanden und war Moritz Reichsgraf von Fries gewidmet. Die Sinfonie wurde so wie alle Sinfonien von Beethoven zuerst in Wien uraufgeführt. Die 7. konnte man zum ersten mal am 8. Dezember 1813 im großen Redoutensaal der Wiener Universität hören. Im Orchester saßen angeblich berühmte Musiker wie Johann Nepomuk Hummel, Giacomo Meyerbeer, Antonio Salieri, Louis Spohr oder Gitarrenvirtuose Mauro Giuliani. Das Publikum war so begeistert, dass der zweite Satz da capo verlangt wurde. Während des Wiener Kongresses wurde die 7. Sinfonie bei 4 Konzerten aufgeführt und von zahlreichen Europäischen Herrschern besucht wie König Friedrich Willhelm III von Preußen oder Zar Alexander I von Russland. Diese Konzerte waren der Höhepunkt von Beethovens Karriere – die Einnahmen waren so beträchtlich, dass er ein kleines Vermögen ansparen konnte. Während das Publikum vom 2. Satz begeistert war, finde ich den 3. und den komplett verrückten 4. Satz am Besten. Musiker der damaligen Zeit meinten, dass Beethoven beim 4. Satz betrunken gewesen sein musste – andere erklärten ihn deswegen „Reif fürs Irrenhaus.“ Alles in allem ist diese 7. Sinfonie einfach grandios und von Anfang bis zum Ende sehr unterhaltsam!

Beethoven Sinfonie Nr. 7 – 1. Satz

https://youtu.be/V6yp9XJfDK0

Beethoven Sinfonie Nr. 7 – 2. Satz

https://youtu.be/J12zprD7V1k

Beethoven Sinfonie Nr. 7 – 3. Satz

https://youtu.be/lplcevU_kyo

Beethoven Sinfonie Nr. 7 – 4. Satz

https://youtu.be/3JS2Plbu1V4

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>