Kalte Blicke, schwere Stürme,
alles dreht sich viel zu schnell,
keiner kann den Weg noch halten,
vieles dunkel, nichts mehr hell.

Ruhige Seiten, zarte Gesten,
wärme wird zu kaltem Staub,
all die vielen schönen Worte,
machten uns am Ende taub.

Kein Verständnis, lauter Lügen,
fliegen kopflos durch die Zeit,
unsre Ziele und Versprechen,
niemand ist dafür bereit.

Jahre später, alles ruhiger,
Träume wurden nicht erfüllt,
Wehmut ist der Wegbegleiter,
der uns nun in Schweigen hüllt.

Liebe heute, tue alles,
morgen ist die falsche Zeit,
für die allergrößten Träume,
ist dein Leben stets bereit.

© Jürgen Koller

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>