Wenn man, wie ich, das große Glück hat diese eine ganz bestimmte Lady zu finden, die das eigene Leben aus allen Fugen reisst, ist dies mehr Wert als alle Jackpots dieser Welt zusammen. Nichts macht einen glücklicher und nichts ist kostbarer als die gemeinsame Zeit, die man mit diesem Menschen verbringt. Man erlebt zusammen die schönsten, lustigsten, verrücktesten, leidenschaftlichsten und unvergesslichsten Momente und alles scheint schlichtweg perfekt zu sein. Probleme lösen sich wie von selbst auf und alles was man sich je gewünscht hat, ist plötzlich Realität. Man wacht auf und ist glücklich, man geht schlafen und ist noch glücklicher. Man ist angekommen und will dieses unvergleichlich schöne Gefühl nie wieder verlieren. Man würde alles für diese Lady tun, nicht weil man muss sondern weil man es gerne tut und man würde ohne Rücksicht auf Verluste für sie kämpfen – ja sogar sterben – weil sie es einfach Wert ist.

Wenn man, wie ich, das Pech hat diese eine ganz bestimmte Lady zu verlieren, reisst es einem ein derart tiefes Loch ins Leben, dass man gnadenlos darin zu versinken droht. Man verliert nicht nur einen Freund und eine Partnerin, sondern die Person, die es ohne zutun schafft, dass man sich fühlt als könnte man fliegen. Man verliert nicht nur die Gegenwart sondern auch seine Zukunft. Es ist ein Verlust den man kaum in Worte fassen kann und der sich mit nichts vergleichen lässt. Die Welt in der man lebt, ist schlagartig eine andere – grau, düster, leblos. Um sich davon zu erholen, helfen keine Jahre und auch keine Jahrzehnte. Es ist das persönliche Armageddon, dass alles, bis aufs letzte, in einem zerstört.

Die Lady, die das eigene Leben aus allen Fugen reisst – ist die Person nach der man unbedingt ausschau halten sollte – denn auch wenn man sie eines Tages verliert – die Momente mit dieser Person, sind jene Momente die man für den Rest seines Lebens nicht mehr vergessen wird und es sind genau diese Momente, die einen immer wieder in Erinnerung rufen werden: „Ja das Leben ist meist beschissen – aber es kann auch wirklich so schön sein, wie man es sich immer in seinen allerschönsten Träumen ausgemalt hat.“ Zumindest diese Erkenntnis und dieses einzigartig wundervolle Gefühl an diese wunderschöne Zeit…kann einem niemand mehr nehmen.

  1. Kathrin U. Florian Deichstetter via Facebook schreibt:

    Na sorry…aber sie lebt ja noch…also soo schlimm kanns nicht sein 😉 Was sollen da den Menschen sagen deren langjärhige Partner sterben? Deren eigene Kinder unheilbar Krank sind oder plötzlich sterben? Also verlassen werden ist definitiv eins der kleineren Übel die man so im Leben haben kann…daher: nicht so deprimiert sein 😉

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>