Küss dich sanft aus deinen Träumen,
streichle dich bis du erwachst,
essen Frühstück, lachen Tränen,
weil du wieder Blödsinn machst.
Fliegen fort und zählen Sterne
lieben uns am Meeresstrand,
erfüllen uns all’ unsre Träume,
halt für immer deine Hand.
Oh, es klingelt – aufgewacht,
alles wieder nur geträumt,
es ist traurig was man alles,
in der Wirklichkeit versäumt.

© Jürgen Koller

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>