Gadgets Smart Home

Chromebooks

/ / 190 views

Chromebooks fristen in Österreich ein eher unscheinbares Dasein am Rande der Wahrnehmungsgrenze. Dabei bieten Sie so viele Vorteile gegenüber Windows/iOS Laptops oder Tablets, dass sie für die meisten User die perfekte Lösung wären. Für alle Benutzer die keine aufwendigen oder spezielle Desktopprogramme wie AutoCAD benötigen oder sich nicht in aktuelle HighEnd Spiele flüchten, dennoch die Geschwindigkeit und Apps eines Tablets sowie vollwertige Tastatur eines Laptop möchten, sind Chromebooks wie geschaffen. In den USA liegt der Anteil der Chrome OS User bei bereits 2,5%, in Österreich liegt man bei 0,09%.

Vorteil 1 – Schnell und immer up to date

Im Gegensatz zu aufgedröselten Betriebssystemen startet das Chrome OS binnen weniger Sekunden. Man öffnet das Chromebook und kann sofort loslegen. Ein weiterer Vorteil ist das sich das Chrome OS auch immer automatisch auf die neueste Version aktualisiert und sich mit sämtlichen Google Services synchronisiert.

Vorteil 2 – 2 in 1 und dennoch günstig

Die aktuellen Chromebooks sind inwzischen alles 2 in 1 Geräte. Das bedeutet, dass man die Geräte einerseits als Laptop verwenden kann als auch umklappen und als Tablet einsetzen kann. Die neuen Chromebooks kommen alle mit Touchscreen daher, manche sogar mit Stylus Support und kosten nur einen Bruchteil von Laptops, da das Chrome OS auch mit deutlich weniger Hardware auskommt. Bereits ab 300€ ist man dabei, die Oberklasse von Samsung kostet dann bis 550€.

Vorteil 3 – Unterstützung des Google Play Store

Seit Frühjahr des Jahres 2017 unterstützt Chrome OS nun auch den Google Play Store und somit so gut wie sämtliche Android Apps die es gibt. Damit öffnen sich völlig neue Welten für die Chromebook User. Für Personen mit Chromecast kann das aktuelle Bild inklusive Ton auch mit einem Klick auf den Fernseher gespiegelt werden.

Für wen sind Chromebooks geeignet?

Chromebooks eignen sich für User die folgendes suchen oder tun wollen

  • Device zum Surfen, Video streamen, Texte bzw. E-Mail schreiben
  • Leichtes, tragfähiges Geräte mit vollwertiger Tastatur und Touchscreen
  • Lange Akkudauer
  • geringeres Budget
  • Nutzung von Google Services wie Drive, Keep, Docs, Fotos, Calendar und Co.
  • Nutzung von Android Apps

Wofür sind Chromebooks NICHT geeignet?

  • Rechen- und Grafikintensive Aufgaben
  • High-End Spiele
  • Nutzung spezifischer Programme die nur auf Windows oder iOS verfügbar sind

Gehört ihr zu den 0,09% in Österreich die auch ein Chromebook besitzen oder überlegt ihr euch eines zuzulegen?

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>