Der März ist schon wieder Geschichte, wie auch die gelesenen Bücher in diesem Monat. Mein Highlight war in diesem Monat der Roman mit dem Titel „Letztendlich sind wir dem Universum egal“ von David Levithan. Eine kreative und spannende Geschichte, in der die Hauptfigur jeden Tag in einem neuen Körper erwacht. Die Verfilmung aus dem 2018 wird dem Buch leider überhaupt nicht gerecht – aber so ist es wohl meist bei Buchverfilmungen. Ansonsten war ich in dieser Zeit eher den Filmen zugetan als den Büchern und so ist die Liste relativ kurz.

  • Utopien für Realisten | Rutger Bregman
  • Vatikan | Jürgen Erbacher
  • Letztendlich sind wir dem Universum egal| David Levithan
  • Führen, gestalten, bewegen | Dalai Lama
  • Deutsche Balladen I | Diverse

Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.

Aldous Huxley
  1. Deine Buchempfehlung werde ich mir auch kaufen. Ist ja momentan auch genügend Zeit vorhanden 🙂
    Liebe Grüße
    Tina von Wimpernverlängerung Salzburg

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>