Spielautomaten erfreuen sich im Kosmos der Glücksspielindustrie seit jeher großer Beliebtheit. Im Zeitalter der Digitalisierung können Slots sowohl in gängigen Casinos als auch vor dem heimischen Bildschirm im Internet gespielt werden. Auch das mobile Zocken via Smartphone oder Tablet erhält immer mehr Einzug. Doch wie ist es eigentlich um die Funktionsweise der Spielautomaten bestellt und welche Arten sowie Unterschiede gibt es?

Spielautomaten haben eine lange Historie aufzuweisen und begründen die Anfänge eines milliardenschweren Wirtschaftszweigs. Der einarmige Bandit gilt als erster Spielautomat seiner Sorte und erblickte im Jahr 1889 das Licht der Welt. Den eingängigen und heute noch gern zitierten Namen bekam das Gerät aufgrund seines charakteristischen Hebels. Rund zehn Jahre später etablierte Charles August Frey das Drei-Walzen-System, das sich der Entwickler jedoch nicht patentieren ließ. Damit wurde der Grundstein für die heute anzutreffende Vielfalt an Slots gelegt. Wie es um die Auswahl an Spielautomaten bestellt ist, zeigt bestonlinecasino.com in einer strukturierten Übersicht.

Grundprinzip eines Spielautomaten

Jeder leidenschaftlicher Zocker oder Gelegenheitsspieler hat die Faszination hinter Spielautomaten schon einmal erlebt. Die Funktionsweise und das Grundprinzip hinter den Geräten haben jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit die Wenigsten hinterfragt. In der Regel fußen die klassischen Slots auf dem Walzen-System, das je nach Spielausrichtung unterschiedliche Symbole anzeigt. In der richtigen Anordnung bringen diese Symbole einen Gewinn ein.

In der Vergangenheit kamen meistens drei Walzen zum Einsatz, die jeweils mit zehn Symbolen bestückt waren. Im Umkehrschluss ergab sich auf rein mathematischer Basis so eine Gewinnwahrscheinlichkeit von neun zu eins. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Branche immer weiter und die Geräteentwickler produzierten verschiedene Automatentypen. Heute gibt es zum Beispiel auch Slot Machines, die nur über eine Walze und zwölf Symbole verfügen.

Welche Spielautomatenarten gibt es?

Wie viele Bereiche des öffentlichen Lebens sind auch Spielautomaten in Deutschland gesetzlich reglementiert und werden nach §33 der Gewerbeordnung unter der Begrifflichkeit Geldspielgerätgelistet. Diese Einstufung wird als offizielle Bezeichnung für Spielautomaten in Gaststätten und Spielhallenverwendet. Diese Geräte haben eine technische Mechanik installiert, die (legal) den Spielausgang und damit auch die Möglichkeit eines Gewinns beeinflussen. Exakt hier liegt auch der größte Unterschied zu anderen Spielautomatentypen.

Der klassische einarmige Bandit, der heute immer noch zum Einsatz kommt, jedoch zum großen Teil den charakteristischen Arm verloren hat, unterliegt in den meisten Fällen keiner spieleingreifenden Vorrichtung. Gleiches gilt für Automaten, die ausschließlich der Unterhaltung dienen und ohne potenzielle Gewinnmechanik ausgestattet sind. Dazu gehören mechanische Geräte wie z.B. Flipperautomaten oder auch die weitverbreiteten Arcade-Automaten.

Moderne Spielautomaten

Den einarmigen Banditen gibt es in der heutigen Zeit immer noch, allerdings sind auch unzählige moderne Spielautomaten in Casinos, Spielhallen und Gaststätten zugegen, die neue Arten von Spielen auf dem Markt etabliert haben und das Leben bereichern. Eines der beliebtesten Games der Neuzeit ist Book of Ra. Trotz des moderneren Ansatzes ähnelt das Spielprinzip ein stückweit dem Klassiker aus jüngeren Tagen. Auch beim archäologisch-ägyptisch-angehauchten Book of Ra rotieren die jeweiligen Symbole rasend schnell auf dem Display, bis sie langsam zum Stehen kommen.

Der große Unterschied liegt jedoch in der Struktur der Gewinnmöglichkeiten. Hier wird mit sogenannten Gewinnliniengearbeitet, die auf mehreren übereinanderliegenden Symbolreihen basieren und so den Spielern einen potenziellen Gewinn in Aussicht stellen. Insgesamt gibt es bei Book of Ra traditionell fünf solcher Gewinnlinien, in denen die entsprechenden Embleme auftauchen. Umfasst wird das Konzept von fünf Walzen, so dass unter dem Strich 15 Symbole angezeigt werden. Neben klassischen Geldgewinnen sind moderne Spielautomaten noch mit anderweitigen Siegprämien wie z.B. mit Freispielen ausgestattet. Andere Slot Machines verfügen über noch speziellere Spielprinzipien und machen die Auswahl gigantisch.

Online-Automaten & stationäre Geräte: Wo liegen die Unterschiede?

Das digitale Zeitalter hat mit der Etablierung des Internet das gesellschaftliche Gefüge für immer verändert. Neben dem sozialen Zusammenleben hat auch die Wirtschaft mit all ihren Branchen einen großen Wandel durchlebt – so auch das Glücksspiel. Heute wird nicht mehr ausschließlich an Automaten in Spielhallen und Casinos gezockt. Immer mehr Spieler gehen ihrer Leidenschaft im Internet nach und greifen auf Spielangebote wie Online-Automaten oder Poker zurück. Das Grundprinzip der jeweiligen Funktionsweise unterscheidet sich dabei nicht voneinander. Spielautomaten in Online-Casinos werden von den Nutzern zwar per Maus gesteuert, der Spielablauf bleibt jedoch gleich.

Bildquelle: djedj/Pixabay

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>