Die Hand in deinem Nacken,
ein Blick der Bände spricht,
ein Kuss der dich verzaubert,
wie ein Shakespeare Gedicht.
Von nun an sind wir Liebe,
ein Herzschlag, eine Welt,
und spüren tief im Herzen,
dass dies für immer hält.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Wie feiner Sand,
läuft Zeit mir aus der Hand,
und jedes Korn, das mir entwischt,
war einst ein Traum
der nun erlischt.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Du fehlst mir unendlich,
auch wenn ich nichts sag,
denk ich tausend male,
an dich, jeden Tag.
Und irgendwann stehst du,
mit Tränen vor mir,
sagst dass es dir Leid tut,
und bleibst endlich hier.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Wer Menschen die Hand reicht,
hat Herz und Verstand,
wer andere ausschließt,
schürt Ängste im Land.
Öffne deine Arme,
und fürchte dich nicht,
wenn wir ALLE helfen,
ist Hoffnung in Sicht.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Die Zeit zieht wie Wolken,
rasch an uns vorbei,
jetzt sind wir erwachsen,
grad war’n wir noch 2.
Wir können zwar nicht,
die Zeit anhalten,
doch dafür den Rest,
unsres Lebens gestalten.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Fand Liebe im Sommer,
vor fast 20 Jahr,
seh dich heut noch vor mir,
dein rötliches Haar.
Du hast mich verzaubert,
mein Leben verändert,
nach nun 20 Jahren,
hat sich nichts dran geändert.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Ich drehte die Flasche,
sie zeigte auf dich,
kam dir langsam näher,
dann küsste ich dich.
Ich wusste noch nicht,
dass mein Leben beginnt,
und wir Jahre später,
verheiratet sind.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Bemale dein Leben
mit Hoffnung und Träumen,
bring Fässer voll Freude
zum überschäumen.
Surf auf großen Wellen
der Liebe und Lust,
genieß dieses Leben
was immer du tust.

© Jürgen Koller …

weiterlesen