Maria Sharapova – Dinara Safina | 5:7 6:2 5:7

Die erste Überraschung des heutigen Tages ist perfekt. Die Nummer 4 Maria Sharapova zog gegen ihre Russische Kollegin Dinara Safina den kürzeren und schied in 3 Sätzen mit 5:7 6:2 5:7 aus. Das Match dauerte über 2h 30min. Ich habe das Match leider nicht gesehen aber nach der Statistik zu urteilen waren die unerzwungenen Fehler Sharapovas ausschlaggebend für ihre Niederlage. Ganze 63! (38 bei Safina) unerzwungene Fehler hatte Sharapova zu verzeichnen. Da halfen wohl auch die 44 Winner nichts. Dinara Safina’s größter Erfolg bei den French Open war bisher das erreichen der zweiten Runde im Jahr 2004. Nun steht sie im Viertelfinale!

Francesca Schiavone – Svetlana Kuznetsova | 6:1 4:6 4:6

Beim aufeinandertreffen der Nummer 9 des Turnieres (Francesca Schiavone aus Italien) und der Nummer 8 (Svetlana Kuznetsova) ging es ebenfalls sehr eng zu. Die Entscheidung fiel hier ebenfalls erst nach 3 Sätzen. Die Russin Svetlana Kuznetsova konnte sich mit 6:1 4:6 4:6 durchsetzen und trifft im Viertelfinale auf Ihre Landsmännin Dinara Safina.

Ivan Ljubicic – Juan Monaco | 4:6 5:7 6:3 6:4 6:2

Das gestern im 5 Satz unterbrochene Spiel um den Aufstieg ins Achtelfinale konnte heute Vormittag zu Ende gespielt werden. Ivan Ljubicic gab dabei kein einziges Game mehr ab und gewann den letzten Satz mit 6:2! Die Matchdauer der gesamten Partie lag bei ca. 4,5h Damit stehen die Nummern 1,2,3 und 4 der Setzliste bei den Herren im Achtelfinale.

Roger Federer – Tomas Berdych | 6:3 6:2 6:3

Die Nummer eins der Welt hatte es heute besonders eilig. In nicht mal 2h war der Aufstieg ins Viertelfinale fixiert. 6:3, 6:2 und 6:3 gegen den Tschechen Tomas Berdych. Sehr beeindruckend!

Monfils nach 5 Satzsieg im Achtelfinale

Das 3. Rundenspiel das heute beendet wurde ging an den jungen Franzosen Gael Monfils, der tatsächlich James Blake besiegen konnte. Wie ewartet wurde es ein 5 Satz Match bei dem Gael Monfils mit 6:2 6:7 7:6 5:7 und 6:4 knapp die Oberhand behielt. Im Achtelfinale trifft Monfils nun auf den ungesetzten Novak Djokovic. Im Viertelfinale könnte dann Rafael Nadal warten, der morgen gegen Lleyton Hewitt ran muss. Das wäre bestimmt eine starke Partie der beiden jungen Tennisstars.

Nalbandian, Ancic und Davydenko im Viertelfinale

Mario Ancic schaffte gegen die Nummer 7 des Turnieres, Tommy Robrede, den Aufstieg ins Viertelfinale. In 5 Sätzen bezwang er den Spanier mit 6:4 4:6 2:6 6:4 und 7:5. Ebenfalls weiter ist David Nalbandian, der wie erwartet in 3 Sätzen gegen seinen Landsmann Martin Vassallo Arquelle weiterkam. Überraschend glatt schaffte Nikolay Davydenko den Aufstieg. Gegen den Sandplatzspezialisten Gaston Gaudio benötigte er nur 4 Sätze (6:3 6:4 3:6 6:3).

Die Nummer 1 bei den Damen Mauresmo ausgeschieden

Nach der Nummer 4 (Sharapova) musste sich heute auch die Nummer eins des Turnieres Amelie Mauresmo verabschieden. Die Französin kommt mit den French Open einfach nicht zu recht. Im Achtelfinale war gegen die überragend spielende Tschechin Nicole Vaidisova Endstation. Die erst 17! jährige Vaidisova verlor den ersten Satz knapp mit 7:6, in den beiden nachfolgenden Sätzen lies sie aber der Nummer eins der Welt keine Chance. 1:6 und 2:6 lautete das Endergebnis. Die junge Tschechin ist bestimmt noch für einige Sensationen in diesem Turnier gut!

Hardenne, Groenefeld und Clijsters souverän – auch Williams weiter

Ganz souverän schafften diese 3 Damen heute den Aufstieg. Justin Henin-Hardenne bezwang Anastasia Myskina glatt mit 6:1 und 6:4. Mit dem gleichen Ergebnis bezwang Kim Clijsters überraschend glatt Daniela Hantuchova. Anna-Lena Groenefeld lies ihrer Gegnerin wieder keine Chance und gewann mit 6:3 6:4. Im Viertelfinale trifft sie nun auf Justine Henin-Hardenne. Kim Clijsters wird entweder auf Martina Hingis oder Shahar Peer treffen, die beiden konnten ihr Spiel heute noch nicht beenden. Bei Abbruch gab es einen Satzgleichstand. Auch Venus Williams steht nach einem 3 Satzsieg über Patty Schnyder im Viertelfinale und trifft nun auf die Sensation des Tages – Nicole Vaidisova!

Vorschau auf Tag 9

Morgen steht alles im Zeichen des großen Knüllers Rafael Nadal gegen Lleyton Hewitt. Auch Ivan Ljubicic und Gael Monfils müssen morgen schon wieder ran. Die beiden haben heute erst 5 Satz Partien fertig gespielt. Die Damen haben morgen ihren wohlverdienten Ruhetag!

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>