Seit heute ist nicht mehr Gustav Klimts Goldene Adele (135Mio. Dollar) das teuerste Gemälde das jemals verkauft wurde, sondern Jackson Pollock’s Nr. 5 aus dem Jahre 1948. Um unglaubliche 140 Millionen Dollar hat der Film- und Musikproduzent David Geffen (Gründer von Geffen Records, Mitgründer von Dreamworks) das Bild ersteigert.
Einfach unfassbar diese Summen und vor allem (nicht dass ich mich mit Kunst auskennen würde) haut mich das Bild rein optisch nicht unbedingt um…zumindest wärs MIR keine 140 Mio. Dollar wert : )

  1. Ja, Jürgen. Mich haut das Gemälde auch nicht um – obwohl die Tatsache, dass es sich hier um den "Erfinder" des -action paintings- handelt mich besonders erfreut. Ich selbst beschäftige mich auch mit dieser Art des Malens und versuche nachzuvollziehen was und wie dort vor sich geht.

    Ich habe paar Tage davor mit einem Projekt angefangen, welches sich mit dem gleichen Stil befasst – aber natürlich nicht zu dem Preis! Vielleicht schaust Du Dir meine Seite mal an. Und vielleicht "haut" Dich doch noch etwas um 😉

    Gruss.

    Raphael

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>