Das Hawk Eye wird seit 2006 regelmäßig bei ATP Tennis Turnieren eingesetzt. Seit 19. März 2008 gibt es hierfür auch eine Einheitliche Regelung, wie oft ein Spieler pro Satz das Hawk Eye (falls vorhanden) in Anspruch nehmen darf – nämlich 3x (nicht erfolgreich) bzw. ein zusätzliches mal, falls ein Satz ins Tie Break geht.

Unterschiedliche Auslegung bei den Schiedsrichtern

Wie man derzeit bei den US Open sieht, gibt es aber immer noch große Uneinigkeit darüber, wie lange die Spieler Zeit haben um das Hawk Eye in Anspruch zu nehmen. Normalerweise sollte ein Spieler sofort nach dem Ende des Ballwechsel das Hawk Eye anfordern wenn er dies möchte. Oft lassen sich die Spieler aber 20,30 Sekunden Zeit und entscheiden erst dann das Hawk Eye doch zu nutzen. Für einige Schiedsrichter ist dies ok, für andere ganz und garnicht. Ich kenn die ATP Regel nicht genau, glaube aber nicht, dass Dauer bis jetzt irgendwo genau festgelegt ist. Grundsätzlich finde ich den Einsatz des Hawk Eyes sehr gut aber die Spieler sollten wirklich sofort (5-10 Sekunden) entscheiden ob sie das Hawk Eye verwenden wollen oder nicht.

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>