Nach den gestrigen Niederlagen der beiden Vorjahressieger Rafael Nadal und Ana Ivanovic hätte es heute beinahe die nächste Überraschung gegeben. Roger Federer musste gegen einen sehr soliden Tommy Haas über 5 Sätze und wackelte nach einem zwei Satz Rückstand und 4:4 im dritten gewaltig. Nach einem unglaublichen Ballwechsel der zum Break für Federer führte lies Federer jedoch nichts mehr anbrennen und spielte Weltklasse Tennis. So gewann er schlussendlich doch noch mit 6:7 5:7 6:4 6:0 6:2.

Davydenko und Gonzalez ganz stark

Neben Soderling, Murray, Robredo und Federer stehen auch schon Davydenko und Gonzalez im Viertelfinale. Gonzalez hat bislang überhaupt noch keinen Satz abgegeben und spielte bislang auch noch im Doppel erfolgreich. Das Doppel hat er nun aufgegeben und konzentriert sich auf Andy Murray. Nikolay Davydenko ist ebenfalls in Topform und hat zuletzt Stanislas Wawrinka und Fernando Verdasco in eindrucksvoller Manier abgefertigt! Im Moment ist also wirklich alles offen bei den Herren, ich trau derzeit jedem den Titel zu. Interessantes Detail am Rande, in der Assstatistik des Turnieres führt immer Noch Ivo Karlovic der in der ersten Runde ausgeschieden ist, dort jedoch 55 Asse serviert hat!

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>