Die Finalisten des disejährigen Davis Cups stehen nun fest und heißen so wie 2008 Spanien und Argentinien. Die Spanier fegten Frankreich mit 4:1 aus der beeindruckenden Arena in Cordoba. Vor allem Rafael Nadal hat wieder gezeigt welch Ausnahmeerscheinung er auf Sand ist. Mit 6:3 6:0 6:1 gegen Gasquet und 6:0 6:2 6:4 gegen Tsonga schraubte er seine Einzel Davis Cup Bilanz auf 18:1 Siege. Die einzige Niederlage erlitt er übrigens in seinem ersten Match gegen Jiri Novak im Februar 2004!

Falsche Entscheidung der Serben

Titelverteidiger Serbien musste gegen Argentinien eine 2:3 Niederlage hinnehmen. Nach dem ersten Tag führte Argentinien durch Siege von Nalbandian und Del Potro bereits mit 0:2 – das Doppel ging dann erwartungsgemäß an die Serben. Am Entscheidungstag kam dann der aus meiner Sicht große Fehler der Serben. Novak Djokovic, noch angeschlagen von den Kraftraubenden US Open trat gegen Del Potro an und musste dann bereits im zweiten Satz WO geben. Im nach hinein ist man natürlich immer schlauer aber ich denke es wäre wesentlich sinnvoller gewesen die fitte Nr. 16 der Welt Viktor Troicki gegen Del Potro antreten zu lassen. Immerhin hat sich Troicki durch den Doppelsieg wieder Selbstvertrauen geholt und bei Djokovic wusste man ja dass er nicht fit ist. Wie auch immer, Argentinien steht durch den 2:3 Triumph also im Finale und trifft am 2-4 Dezember auf Spanien.

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>