Wer kennt es nicht. Man geht ganz normal einkaufen, spazieren, ins Kino oder fährt zum Flughafen um jemanden abzuholen und dann passiert es. Man begegnet einer Person, die einen innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde umhaut und einem ein innerliches „wow“ entlockt. Man spürt von Kopf bis Fuß wie man von dieser unbekannten Person angetan ist und möchte es ihr am liebsten sofort mitteilen. Solche Begegnungen passieren nur sehr selten und man ist in diesem Moment gefesselt, verzaubert und gleichzeitig verwirrt, weil man solch plötzliche Empfindungen nicht gewohnt ist.

Was tut man also nun in solchen Augenblicken? In den meisten Fällen kommt man gar nicht zum Handeln, weil die Begegnung nur von kurzer Dauer ist. Hat man jedoch die Möglichkeit und das nötige Selbstvertrauen, sollte man sein Glück versuchen und die Person ansprechen. So oder so bleibt einem noch Tage danach dieses gute und ganz spezielle Gefühl, welches man in diesem unerwarteten Moment hatte. Es macht einem bewusst, dass es da draußen besondere Personen gibt, die einen in kürzester Zeit voll und ganz verzaubern können und das ist eine sehr angenehme und beruhigende Erkenntnis.
Übrigens, manche nennen diesen unerwarteten Moment auch „Liebe auf den ersten Blick“.

© Jürgen Koller | Kolumne Wortlos 05 » Zur Kolumnen Übersicht

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>