Lyrics – Du weißt wie

Du weißt wie ich bin, du weißt wie ich tick‘
Du weißt wie ich kling und du weißt, dass es mit
dir leichter ging, denn von Einsamkeit krieg ich ganz gern mal nen Down
Ja, du weißt wie das ist, du weißt wie der Shit einen geistig verpflückt

Du weißt wie hart der Trip ist, denn du fährst den Gleichen wie ich
Ja du weißt wie ich dich und deinen eisernen Blick
Mitlerweile hate – du bist in der Scheiße verstrickt
Die Zeit für den Split musste irgendwann kommen
Außer zum streiten treffen, haben wir nicht mehr viel unternommen
Ja und wieder einmal heißt es, es läuft mir was davon
Die Abschiedstütte qualmt und ein neues Tief hat begonnen

Ich wollte doch nie wieder nen Song schreiben, der einen runterzieht
So soll das hier auch garnich klingen, es geht ums Prinzip
Doch wenn ich Liebe suche, will ich nicht weiterhin nur Nummern schieben
Ende, Schluss, ich mach nen Punkt, wären wir mal Kumpels geblieben

Du weißt wie sehr es mich zerfetzt hat – ich atme zwar
Doch nur das Schreiben solcher Songs macht es ertragbarer
Du weißt wie sehr ich es gewollt hab – doch das war einmal
Was so passiert ist, geht in meinen Augen garnicht klar

Du weißt wie sehr es mich zerfetzt hat – ich atme zwar
Doch nur das Schreiben solcher Songs macht es ertragbarer
Du weißt wie sehr ich es gewollt hab – doch das war einmal
Was so passiert ist, geht in meinen Augen garnicht klar

Du weißt wie ich riech‘, du weißt wie ich lach‘
Du weißt wie ich lieb‘ und du weißt wie ich hass‘
Du weißt wie es lief und du weißt wie der Krach
Uns zwei einfach zerrieb – das hätte keiner gedacht

Du weißt wie naiv man sein kann, doch das
Was uns einst mal so tief vereinte ist Matsch
Du weißt wie mir dies wirklich beinahe die Kraft nahm
In unseren Welten war für uns halt leider kein Platz
Und wieder einmal pack ich das Gefühl in nen Song.
Die grauen Wolken ziehen vorbei und ich bin übelst benommen
Die Abschiedstütte ist längst tod – der Schmerz gerührt in Beton
Der Berg liegt hinter mir, zum Glück bin ich da rüber gekommen

Eigentlich wollte ich dir ja nen Song schreiben, der dich voll runter zieht
Doch damit mach ich mich bloß bei mir selber unbeliebt
Ich ließ Gras drüber wachsen bin wieder rundum zufrieden
Einfach gut, dass Schluss ist, wir sind von Grund auf verschieden.

Du weißt wie sehr es mich zerfetzt hat – ich atme zwar
Doch nur das Schreiben solcher Songs macht es ertragbarer
Du weißt wie sehr ich es gewollt hab – doch das war einmal
Was so passiert ist, geht in meinen Augen garnicht klar

Du weißt wie sehr es mich zerfetzt hat – ich atme zwar
Doch nur das Schreiben solcher Songs macht es ertragbarer
Du weißt wie sehr ich es gewollt hab – doch das war einmal
Was so passiert ist, geht in meinen Augen garnicht klar

Du weißt wie sehr es mich zerfetzt hat – ich atme zwar
Du weißt wie sehr ich es gewollt hab – doch das war einmal

Du weißt wie sehr es mich zerfetzt hat – ich atme zwar
Du weißt wie sehr ich es gewollt hab – doch das war einmal

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>