Einmal beim Probetraining reingeschnuppert, hat mich das Dodgeball Fieber in der Sekunde gepackt. Werfen – Bewegen – Fangen. Kann ja nicht so schwer sein und ist eigentlich genau meins, dachte ich mir zumindest – bis die unzähligen Anweisungen und Spielzüge hinzukamen, die es im Ballbesitz oder in der Verteidigung zu beachten galt.

Jedenfalls habe ich mich dann im Jahr 2017/2018 für ein paar Monate dem Wolfpack Dodgeballverein Baden angeschlossen und mein Bestes versucht. Die Trainings, die Ligaspiele sowie die Dodgeballmania haben ungemein Spaß gemacht – bis ich einsehen musste, dass ich in dem Team, in dem einige Nationalspieler vertreten waren, nichts verloren habe. Mein Trikotname „Großvati“ hatte seine Berechtigung und vor allem teilte mir meine Schulter ständig mit dass ich nicht für diesen Sport gemacht bin. Man wird eben nicht jünger aber dennoch habe ich die paar Spiele genossen und konnte so ein wenig in diese spannende und dynamische Dodgeball Welt hineinschnuppern, in dem Österreich als Welt- und mehrfacher Europameister Vorreiter ist. Lebensliste Nr. 213 – erledigt.

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>