Man benötigt nicht unbedingt große Räume und schwere, teure Geräte um sinnvoll zu Hause trainieren zu können. Mit wenig aber bewusst ausgewähltem Equipment, lässt sich eine schöne, minimalistische Fitnessecke erstellen, die in jede Wohnung passt und mit der man den gesamten Körper trainieren kann.

7 Produkte für dein minimalistisches Homegym

1. Trainingsmatte
Den Start macht eine Trainingsmatte, auf der sich diverse Core-Übungen ausführen lassen. Die Matte ist bewusst ein wenig dicker gewählt, damit auch Sprungübungen abgefedert werden. Natürlich kann man auch Yoga auf der Matte ausüben. Wenn man sie nicht mehr benötigt, kann man sie bequem einrollen und ins Eck stellen oder an die Wand hängen.

2. Klimmzugstange
Eine gute Klimmzugstange ist essentiell für jeden Fitnessraum, um die Arm, – Schulter, – Bauch- und Rückenmuskulatur zu trainieren. Ich empfehle hier eine Klimmzugstange, die einem verschiedene Griffmöglichkeiten bietet. So kann man breite, enge, chin-up oder parallele Klimmzüge machen. Ganz wichtig ist hier auch die zusätzliche Öse, mit der man ein Terraband befestigen oder sogar einen Boxsack aufhängen kann.

3. Ringe
Unterschätzt ohne Ende sind Gymnastikringe. Diese werden ganz einfach an der Klimmzugstange montiert und bieten einem unzählige Trainingsmöglichkeiten. Auf YouTube gibt es diverse Übungsvideos für jede Leistungsstufe. Egal ob Pull-Ups, Dips, Liegestütz, Muskel-Ups – Gymnastikringe kennen kein Limit. Man kann sie auch einfach in den Rucksack packen und in wenigen Sekunden im Park auf einem Ast aufhängen. Ein MUST HAVE für jeden Fitnessraum.

4. Nohrd TriaTrainer
Hochwertig, nicht gerade günstig aber vielseitig einsetzbar. Etwa 30 verschiedene Übungen kann man mit der Bank, die man auf beiden Seiten ein- bzw. ausklappen kann, durchführen. So kann man grundlegende Übungen für ein Bauchtraining, Rückentraining durchführen und sie vor allem auch als Hantelbank verwenden. Durch die schöne Optik (es gibt verschiedene Holzarten) und die minimalen Abmessungen, passt sie in jede noch so keine Wohnung.

5. Hanteln
Hanteln gehören zu jedem Training dazu. Lange habe ich überlegt, ob ich mir verstellbare Hanteln (wie Bowflex, Powerblocks etc.) zulege, habe mich aber dann bewusst dagegen entschieden, da Kompakthanteln schonender für die Handgelenke sind. Außerdem kann man – ohne auch nur irgendetwas umstellen zu müssen, die gewünschten Hanteln nehmen und sofort trainieren. Hochwertige Hanteln sind nicht immer günstig, rentieren sich aber auf Dauer und lassen sich mit der Zeit erweitern. Ich habe mich hier für professionelle Studio Kurzhanteln der Marke Taurus mit TPU entschieden, um den Parkett zu schonen, sollten sie mir mal runterfallen. Zum Start habe ich mir 2x 2,5kg und 2x10kg Hanteln zugelegt.

6. Hantelständer
Nicht nur für die Optik, sondern auch um den Rücken zu schonen, ist ein Hantelständer unumgänglich. Nach schier ewiger Suche, habe ich einen kompakten, funktionellen und optisch schönen Hantelständer gefunden der einfach perfekt ist und bis zu 180kg tragen kann. Der Marcy DBR-56 Hantelständer ist der ist der mit Abstand kompakteste, den es am Markt gibt. Dementsprechend ist er auch oft vergriffen, kommt aber dann auch immer wieder mal ins Sortiment.

7. Springschnur
Klein aber oho. Für ein schnelles Ausdauertraining bietet sich nichts besser als eine Springschnur an. Auf der dämpfenden Matte kann man auch Indoor ohne Probleme Springschnurspringen und sich in kurzer Zeit auspowern.

8. (Bonus) Wandhalterung für Terrabänder oder schlingentrainer
Bestellt aber noch nicht montiert, sind 2 Wandhalterungen an die man Schlingentrainer, Terrabänder oder Seile befestigen kann. Das erweitert die Übungsvielfalt nochmal um einiges.

Die Kosten des Homegyms

Was kostest das ganze nun!? Hier die genauen Zahlen, wie viel das minimalistische Homegym gekostet hat.

  1. Matte 40,33 €
  2. Klimmzugstange 91,54€
  3. Gymnastikringe 35,99 €
  4. Nohrd Triatrainer Eiche 445 €
  5. Taurus Hanteln (2×2,5kg + 2x10kg) 144,60 €
  6. Hantelständer 64,15 €
  7. Springschnur 10,99 €
  8. Wandhalterungen 30,48 €

Gesamtkosten: 863,08 €

Je nach Equipment kann man hier aber auch noch deutlich sparen. Es gibt günstigere Hanteln und vor allem auch günstigere Hantelbänke, falls man die Funktionalität des Triatrainers nicht unbedingt benötigt. Unterm Strich braucht man jedenfalls keine Geräte, die tausende Euro kosten und unnötig viel Platz wegnehmen, sondern kann sich deutlich unter 1000€ einen kleinen Fitnessraum einrichten und sich fit halten.

Bilder der minimalistischen Trainingsecke

Minimalistisches Homegym
Minimalistisches Homegym
Minimalistisches Homegym
Triatrainer Nohrd
Minimalistisches Homegym
Kurzhantelständer
Minimalistisches Homegym

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>