Der Traum vom großen Glück, der wahren und einzigen Liebe begleitet uns seit Kindestagen. Wenn in diversen Disney Filmen der makellose Prinz und das unscheinbare Mädchen zueinander finden und sich unsterblich ineinander verlieben, prägt sich bei uns das durchaus schöne und kitschige Bild ein, dass es für jeden von uns den einen perfekten Partner gibt, mit dem man den Rest seines Lebens glücklich sein wird.

Je mehr Zeit vergeht und je häufiger sich der aktuelle Partner als Enttäuschung entpuppt, desto öfter stellen wir uns die Frage, wo sich denn unser Prinz oder unser unscheinbares Mädchen versteckt und wie man diese denn endlich findet. Ungeduld kommt auf und Frustration macht sich breit, was bei der weiteren Partnersuche nicht unbedingt hilfreich ist. Lässt man jedoch mal die romantische und kitschige Disney Sicht beiseite, ist es eigentlich absurd zu glauben, dass es nur eine Person auf Erden gibt, mit der man das große Glück erleben kann.

Bei 7 Milliarden Menschen auf unserem Planeten, gibt es vermutlich zigtausende die perfekt mit uns harmonieren und mit denen wir die großen Gefühle, die wir suchen, erleben könnten. Viele hunderte davon wohl möglich in unserer unmittelbaren Umgebung. Deswegen sollte man sich bei der Partnersuche nie zu sehr auf eine Person fixieren und versteifen, genauso wenig wie man jahrelang einer Person nachtrauern sollte weil man denkt das war die eine große Liebe. Die wahre Liebe ala Disney – so bin ich überzeugt – gibt es bestimmt, doch wir sollten immer im Hinterkopf behalten, dass es nicht nur den einen Prinzen oder das eine unscheinbare Mädchen gibt mit dem wir das erleben können, sondern eine Vielzahl davon.

© Jürgen Koller | Kolumne Wortlos 01 » Zur Kolumnen Übersicht

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>