Ein 1.937 Kilometer Cabrio Roadtrip führte mich nach Bologna, Florenz und Pisa. Perfektes Wetter, schöne Hotels, grandioses Essen und tolle Städte.

Um 18:00 Uhr und bei 36 Grad Außentemperatur fuhren wir mit dem Cabrio und lautstarker Musikuntermalung in die Stadt der Künste ein. Das erste was einem die Stadt lehrt ist, wer bremst verliert. Das Abenteuer begann umgehend nach dem Ortsschild, denn ein jeder fuhr wie es einem passte, was auch so manchmal an den fehlenden Bodenmarkierungen lag. Die Unterkunft hätte besser nicht sein können und so ging es gemütlich zu Fuß in die Stadt, bis wir bei der Kathedrale von Florenz (Cattedrale di Santa Maria del Fiore) anstanden und staunten. Was für ein gewaltiges und wunderschönes Bauwerk.

Schönheit, wo auch immer man sich aufhält

So schön die Kathedrale auch von außen ist, von Innen hat sie mich nur wenig begeistert. Deutlich beeindruckender sind das Baptisterium San Giovanni und der Aufstieg auf den Campanile di Giotto von dem man einen ersten, schönen Ausblick über Florenz genießen kann.
Ansonsten ist so gut wie jedes Fleckchen an Florenz beeindruckend. Museen wie das Museo dell’Opera del Duomo oder Ausstellungen im Palazzo Pitti, Gärten wie der Giardini Boboli oder tolle Plätze wie der Piazza della Signoria lassen das Herz höher schlagen. Wer seiner liebsten etwas Schmuck kaufen möchte, sollte unbedingt über die Ponte Vecchio spazieren – dort befindet sich ein Schmuckgeschäft neben dem anderen.

Die schönste Aussicht

Den aller schönsten Ausblick über die Stadt hat man vom Piazzale Michelangelo. Am Abend tummeln sich dort hunderte Leute um den Sonnenuntergang zu genießen. Ein Blick der es in sich hat und einem zu verstehen gibt, wieso Florenz oft erwähnt wird, wenn man über die schönsten Städte der Welt spricht.

Impressionen

  1. Hey Jürgen , nun hast du wieder einen weiteren Punkt auf deiner Lebensliste abgehackt. Das sieht nach einem grandiosen Urlaubstrip aus. Und Cabrio und gute ( laute) Beats kann ja auch schon was 🙂

    Mit den vielen tollen Bildern bekommt man einen wunderbaren Eindruck und reist ein Stück mit dir mit.

    Liebe Grüße,
    Heike

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>