Warum Menschen beten?
Um nicht zu vergessen.
Um innezuhalten und dann angemessen,
an Menschen zu denken, die einst bei uns waren
und sich die Momente, im Herz zu bewahren.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Und wenn sich die Sonne ein letztes mal senkt,
ihr Licht noch dezent in den Wolken hängt,
ist alles was war, auf einmal Geschichte,
die Sorgen, Probleme, Gedanken, Gedichte,
nur das was uns wirklich im Herzen berührt,
ist das was bei uns bleibt, und das was uns führt,
in die …

weiterlesen

Es gibt sie noch, auf unsrer Welt,
wenn alles grad’ zusammenfällt,
dann sind sie immer für uns da,
komplett egal was früher war.
Ich nenn’ sie Engel ohne Flügel,
oder Ritter ohne Schwert,
sie schützen dich verlass dich drauf,du bist es ihnen einfach Wert.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Wenn du geh‘n willst, nur zu,
werd’ dich nicht aufhalten,
die Briefe und Fotos,
darfst du gern behalten,
auch Schmuck, Geld und Auto
gehören nun dir,
nur mein kleines Herz,
lässt du bitte hier.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Man sagt die Zeit heilt alle Wunden,
doch ist der Spruch wohl nur erfunden,
denn wieviel Zeit auch noch vergeht,
und wieviel Abstand auch besteht,
du fehlst mir wirklich, fehlst mir sehr,
und das Gefühl wird täglich mehr.
Möcht nicht mehr ohne dich verweilen,
mein Leben wieder mit dir teilen.…

weiterlesen

Ich sitz’ an der Bar und trinke ein Bier,
dann stehe ich auf, und gehe zu ihr.
Ihr denkt, hab‘ nicht alle Tassen beisammen?
ich sag ihr, Babe wir passen super zusammen.
Sie lächelt und dreht sich verwundert zu mir,
ich küsse sie einfach, dann gehn’n wir zu ihr.
Zum …

weiterlesen

Ich hab meine Füße ins Meer getaucht,
sie baumeln lassen, dem Leben vertraut,
den Kopf zurück in den Sand gelegt,
nach oben geschaut und dann überlegt,
was mich im Leben glücklich macht,
ich wusst’ es sofort und wie ich heut Nacht,
dein Herz für immer zum Lächeln bring’,
stell dir …

weiterlesen

Durchbrech’ Konventionen,
und große Barrieren,
geh’ eigene Wege,
lass mich nicht belehren.
Was war, ist vergangen,
denk nicht mehr daran,
ich zeig dieser Welt nun,
was ich alles kann.

© Jürgen Koller …

weiterlesen