Hab dich seit nem Jahr,
nicht mehr gesehen,
nur zweimal gehört,
kanns nicht ganz verstehen,
warum du mich meidest,
waren einst ein Team,
nach Liebe scheint nun auch,
die Freundschaft dahin.

© Jürgen Koller…

weiterlesen

Das Konto voll Geld,
das Herz ohne Liebe,
nehmt mir das Vermögen,
ihr herzlosen Diebe.
Bin lieber bankrott,
dafür nicht alleine,
denn Liebe ist mehr wert,
als all diese Scheine.

© Jürgen Koller…

weiterlesen

Die Blätter sind Golden,
der Nebel zieht ein,
manchmal wirft die Sonne,
noch einen Blick rein,
der Herbst legt sich leise,
um unsere Welt,
und taucht sie in Farbe,
bis sie uns gefällt.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Meine Wünsche, tausend Träume,
nie gesagt, geheim, umhüllt,
ich sags laut, sodass das Schicksal,
alles hört und auch erfüllt.
Alles machbar, nichts unmöglich,
hab Geduld, du wirst schon sehen,
bald mein Freund wird alles besser,
Wunder werden bald geschehen.

© Jürgen Koller…

weiterlesen

Sehn uns in die Augen,
dein Atem ist laut,
spür noch deine Hände,
sanft auf meiner Haut.
Im Licht schimmert golden,
dein Körper und dann,
fangen wir noch einmal,
von vorne an.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Voller Töne ist das Leben,
leiser, lauter, kleiner, feiner,
hör gut hin und lausche gut,
vielleicht trifft dich ja mal einer,
der dich dann zum Lächeln bringt,
der mit dir ein Tänzchen schwingt,
der mit dir ein Ständchen singt,
und ein Leben lang erklingt.

© Jürgen Koller …

weiterlesen

Am Ende des Lebens,
ist alles was bleibt,
ein Blick in das Gestern,
zurück in die Zeit,
die so schnell verging,
in der so viel geschah,
und die für mich so
unvergesslich war.

© Jürgen Koller…

weiterlesen

Die Ziele des Menschen,
sind so unverständlich,
es geht meist um Geld,
um Macht doch letztendlich,
sind all dieses Dinge,
am Ende nichts Wert.
Das Leben läuft scheinbar,
bei vielen verkehrt.

© Jürgen Koller…

weiterlesen