Was man in drei Tagen Barcelona alles sehen kann ist schon gewaltig und die vielen gewonnen Eindrücke muss ich erst noch langsam verarbeiten. Neben dem Strand, dem Park Güell, der Font Magica, dem Palau de la Musica Catalana, dem Museu Picasso, dem Camp Nou und dem Tibidabo war natürlich die Basilica De La Sagrada Familia eines der großen Highlights dieser Reise.

Ein Meisterwerk von Außen und Innen

Ein gewisser Herr Antoni Gaudi hat die Kirche 1882 entworfen und bis zu seinem Tod 1926 als Architekt daran gearbeitet. Bis 2026 soll dieser außergewöhnliche Bau, der lediglich durch Spenden und Eintrittsgelder finanziert wird, vollendet sein. Seit 2010 ist der Innenausbau der Sagrada abgeschlossen, woraufhin dieses Meisterwerk von Papst Benedikt XVI zur päpstlichen Basilica minor erhoben wurde. Ich muss gestehen, dass ich wahrlich begeistert war als ich das Innere der La Sagrada betreten habe. Ich hätte nicht mit solch einer modernen und besonderen Atmosphäre gerechnet. Noch nie zuvor hab ich so ein schönes, natürliches Licht gesehen – ein Licht das förmlich in dem Raum steht und mich sprachlos gemacht hat.

Das Innere der Sagrada in voller Pracht

Einfach vorspulen und sich verzaubern lassen.

Schöne Aussichten

Nach dem wir uns jedes Detail im Inneren angesehen haben, ging es noch auf einen der Türme, von wo aus man einen herrlichen Blick über Barcelona hatte. In 12 Jahren wird die Basilica aus 18 Türmen bestehen (aktuell hat sie 8). Der letzte und größte wird dann 170 Meter hoch sein und somit der höchste Kirchturm der Welt. Ein tolles Bauwerk, das ich mir 2026 mit Sicherheit nochmal in vollendeter Form ansehen werde. Nummer 98 meiner Lebensliste – erledigt.

Habt ihr die Sagrada Familia auch schon gesehen?

  1. Hach. Leider noch nicht erfüllt aber auch bei mir auf meiner Liste! 😀
    Sie muss wirklich unglaublich sein – aber vielleicht verschieb ich das ja auf 2026. ;D
    Liebe Grüße
    Christina

Sag mir was du denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>